Die Schützengilde stellt sich vor

Die Perleberger Schützengilde wurde 1572 mit der Erteilung des Schützenprivilegs durch den Kurfürsten Johann Georg gegründet. Ziel war es, das Bürgertum der Stadt vor Übergriffen zu schützen.
Im Mai 1991 wurde die Gilde neu gegründet, um den Schießsport in der Stadt zu aktivieren und Traditionen zu wahren.
Mit enormen Eigenleistungen wurde das neue Schützenhaus nach 7monatiger Bauzeit in Zusammenarbeit mit der Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft mbH Plbg./Karstädt,
der Gilde, der Bürgerschaft der Stadt Perleberg und vielen Unternehmen der Prignitzer Region am 30. Oktober 1999 fertiggestellt.
Das Schützenhaus befindet sich auf dem Hof des Restaurants/Hotels "Stadt Magdeburg" in der Wittenberger Straße, in dem sich auch eine Bundeskegelbahn befindet.
Im Schützenhaus gibt es einen großen Gemeinschaftsraum, des weiteren besteht die Möglichkeit auf einem 50m-Stand auf 3 Bahnen mit Langwaffen (Kleinkaliber 22LfB.), auf einem 25m-Stand auf 4 Bahnen mit Kurzwaffen (Klein- und Großkaliber) und auf einem Luftgewehrstand mit Luftdruck-, CO2-Waffen, Zimmerstutzen (15m) und Armbrüsten zu schießen.
Seit dem 1. Juni 2000 kann das Schützenhaus an 5 Tagen in der Woche geöffnet werden, um der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben sich zu informieren und die Angebote der Schützengilde nutzen zu können.
Wer Lust auf den Schießsport hat, ist herzlich willkommen und kann sich jederzeit im Schützenhaus informieren. Unsere Gilde ist für Jedermann offen, egal ob als Gast, als Mitglied, ob Alt oder Jung.
Für unsere Jugendgruppe werden noch Interessenten ab 14 Jahren gesucht.
Einige Wochen vor dem Schützenfest wird die neue Königswürde ausgeschossen, wobei jedes Gildemitglied König bzw. Königin werden kann. Es wird nur ein Schuss abgegeben, dessen Ergebnis erst bei der Proklamation vor dem Schützenball verkündet wird.
Traditionell werden auf dem Schützenfest der beste Bürgerschütze und der beste Jugendschütze ermittelt, welche am Abend geehrt werden. Das Schießen findet in unserer Luftgewehr-Schießhängerstatt , der dann neben Stadt Magdeburg steht.
Im Anschluss an die Ehrung wird das neue Königspaar proklamiert.
Sehr gute Beziehungen hat unsere Schützengilde in den vergangenen Jahren zu den Gilden bzw. Vereinen der Region aufgebaut, aber auch nach Dormagen, Pinneberg und der Insel Amrum. So nehmen Abordnungen unserer Gilde an Schützenfesten und anderen Höhepunkten teil.